Montag, 29. Januar 2018

Perforation mit Papierschneider gemacht.

Hu hu,

ich wollte eine Verpackung von der lieben Sylwia von www.stempel-einfach.blogspot.de nachbasteln.

Diese Verpackung ist mit einer Aufreißfunktion.

Leider habe ich kein Schneidbrett mit einer Perforationsklinge ;o( 

Aber die Verpackung wollte ich trotzdem gerne mal probieren.

Also habe ich die Perforation einfach mit dem Papierschneider von Stampin´Up! selber gemacht ;o)

Minischnitt an Minischnitt, habe ich also an die Stelle gemacht, wo ich meine Verpackung später aufreißen wollte.

Und es hat funktioniert :o)

Ich hab euch mal ein paar Fotos gemacht...








So also für ein Einzelstück, kann man das gut mal so machen, für eine größere Menge aber, ist es nicht die optimale Lösung.

Ich glaube ich werde mir auf alle Fälle so eine Schneidvorrichtung anschaffen ;o)

Mein kleines Experiment wollte ich euch trotzdem zeigen...

also bis bald

eure
     

Kommentare :

  1. Ach du jeh...was für eine Fleißarbeit! Aber du hast dein gewünschtes Ergebnis erzielt! Bravo! Zum Glück besitze ich einen Perforationsschneider, den gab es mal bei Tch**o. Da sind sogar noch viele andere, z.B. gewellte, Schneidelinien dabei. Damit kann man auch einen schönen Büttenrand schneiden.
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Ich ahb zum Glück auch einen Perforationschneider, aber leider noch nicht oft gebraucht.
    GLG, Marita

    AntwortenLöschen
  3. Das nenne ich kreativ! Geht nicht, gibt es nicht *hihi*!
    Ich muss allerdings gestehen, dass ich meinen Perforationschneider kaum benutze ;)
    daher würde mir deine Lösung vollkommen reichen, glaube ich.
    Ich drück´ dich!
    Sylwia

    AntwortenLöschen
  4. Ja, unser Hobby lebt von Experimenten. Coole Idee. Aber ich hätte wohl zu wenig Geduld hihihi

    AntwortenLöschen
  5. Vielleicht geht es mit dem Perforationswerkzeug und kleinen gelochten Löchern noch ein wenig schneller und das Ergebnis wird sauberer, Conni?
    Wie schön, dass wir Improvisationskünstler sind! :)
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Conni, im Thinlit-Set "Flockenreigen" ist eine Linie enthalten, die man perfekt zum Perforieren nutzen kann.

    Trotzdem ist die Idee mit den Mini-Schnittchen natürlich klasse!

    AntwortenLöschen
  7. Ohja! So eine Verpackung mit Abreißfunktion ist schon echt cool! Daran habe ich noch gar nicht gedacht :)

    AntwortenLöschen

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Website einverstanden. Mehr darüber kannst du unter Datenschutzerklärung nachlesen.